Freitag, 12. Oktober 2012

Guide: ISK-Faucets und ISK-Sinks

Eines der wichtigsten Thema dieses Jahres in Eve Online ist sicherlich die deutlich spürbare Inflationsrate. Oftmals fallen dabei die Begriffe "ISK-Faucet" und  "ISK-Sink", aber viele wissen nicht, was damit gemeint ist, oder sehen Faucets/Sinks wo keine sind.
Zeit für eine Erklärung.


Zunächst einmal muss man sich klar machen, dass das Wirtschaftssystem von Eve offen ist. Sowohl Rohstoffe als auch ISK werden ständig erzeugt und vernichtet. Diese ständige Umwälzung ist der Motor der ausgedehnten Spielerwirtschaft. In einem geschlossenen System wäre die ISK (und Rohstoffmenge, aber das lassen wir mal außen vor) fest und würde sich nicht verändern. Da auch in New Eden die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander geht, würde die Wirtschaft recht schnell einen Infarkt erleiden, weil ein paar Spieler einen Großteil der ISK halten würden. ISK-Faucets sind bei weitem nichts Schlechtes. Nur die Balance mit ISK-Sinks stimmt nicht.
Es fließen jeden Monat deutlich mehr ISK ins System als wieder ausgespült werden. Damit haben die Spieler im Schnitt mehr ISK zur Verfügung, sind bereit mehr auszugeben (oder den Markt zu manipulieren) und die Preise steigen.

Was genau ist ein ISK-Faucet/Sink?

Ein ISK-Faucet beschreibt all jene Stellen in Eve, wo ISK erzeugt werden. Die wichtigsten ISK-Faucets sind (in keiner speziellen Reihenfolge):

- NPC-Bounties (das ISK-Faucet)
- Mission Rewards / Incursion Rewards
- NPC Buy-Orders (Overseer Effects, meines Wissens auch Sleeper-Loot)
- Versicherungsauszahlungen

ISK-Sinks sind das exakte Gegenteil von Faucets, sie entfernen ISK aus dem Spiel:

- NPC Sell-Orders (Skills, BPO)
- Clones
- LP-Shop
- Marktsteuern (auch Verträge)
- Alle NPC-Rechnungen (War Bills, Sov Bills, Alliance Bills, Office Bills)
- Zölle (PI)

Man kann es auch verallgemeinern:

ISK-Faucet: NPC geben einem Geld.
ISK-Sink: NPC wollen Geld.

Wichtig: PvP ist meistens kein ISK-Sink, Versicherungsauszahlungen sei dank. Zu dem Ausnahmefall später mehr.

Weder ISK-Faucets noch ISK-Sinks sind:

- Mining, Salvaging, Moon Mining (Ressource Faucets)
- Player-Bounties
- Scamming
- Produktion an der eigenen POS
- Spieler zu Spieler ISK-Transfers

Jedoch sind die meisten dieser Tätigkeiten mehr oder weniger stark mit ISK-Faucets/Sinks verzahnt. Miner müssen ihr Erz verkaufen, ein Tower muss mit Fuel versorgt werden, Scams laufen teils in Contracts oder im Markt ab, es sind also ISK-Sinks.
Salvaging folgt in der Regel aus PvE und Player-Bounties führen zu PvP, sie sind also mit ISK-Faucets verbunden.

"Aber wenn ich mein Erz verkaufe hab ich doch mehr ISK als vorher, also ist es doch ein Faucet!"

Nein. Die Diskussion über ISK-Sinks/Faucets findet makroökonomisch statt, da ist es völlig egal, wie viel ISK du, GoonSwarm Federation oder Chribba haben. Es geht um die gesamte in Eve verfügbare Geldmenge, und die nimmt mit jeder zwischen Spielern stattfindender Markttransaktion ab.
Aus dem selben Grund ist PvP auch kein ISK-Sink, die ISK sind zum Großteil nicht weg, sie wurden nur umverteilt.
Es gibt jedoch eine Ausnahme: Suicide-Ganks von T1-Schiffen mit sehr teurer Ladung sind ISK-Sinks. Der lächerlichen Versicherungsauszahlung stehen vergleichsweise hohe Marktsteuern und/oder im LP-Shop versenkte ISK gegenüber. Und der Ganker muss das Loot auch wieder unter den Mann bringen, also noch mehr Steuern. Kaum zu glauben, aber Ganking ist gut für die Wirtschaft.

ISK auf Eis


Man darf jedoch nicht vergessen, dass nicht alle ISK in Eve auch aktiv sind. Etliche alte (und damit überdurchschnittlich oft reiche) Spieler haben dem Spiel inzwischen den Rücken gekehrt. All die ISK auf ihren Accounts, in ihren toten Corps und vergessenen Allianzen sind zwar noch im System, tragen aber nichts mehr zur Wirtschaftsleistung bei. Dies geschieht erst wieder, wenn der Account reaktiviert wird.
Ähnlich funktioniert es auch mit dem Bounty-System. Die ISK liegen bis zum Podkill in einer Art Zwischenlager. Aber da niemand das System wirklich benutzt kommen die ISK da nicht wirklich raus. Es wäre interessant zu wissen, ob momentan mehr ISK in den Bounty-Pool einfließen als ausgezahlt werden. Wirklich bedeutend ist es aber eh nicht mehr, die ISK werden demnächst versenkt, und das neue Bountysystem dürfte deutlich aktiver werden als das jetzige.

Einige abschließende Worte

Das war also mein erster Guide (oder der Versuch eines Guides). Ich bin nicht wirklich in die Tiefe gegangen, da es meiner Erfahrung nach bei vielen am Grundverständnis des Problems mangelt. Es bringt nicht wirklich etwas, die Größe der einzelnen Faucets und Sinks gegenüber zu stellen, wenn die Hälfte nicht versteht, was diese Begriffe überhaupt bedeuten. Vielleicht werde ich das aber später noch einmal aufgreifen, auch wenn ich dafür einen Twitter-Account brauche um CCP Diagoras mal nach ein paar Zahlen zu fragen. Konstruktive Kritik und Vorschläge sind hier natürlich besonders gern gesehen.

Klingon

Kommentare:

  1. Also Wirtschaft und Geldmenge in MMORPGs, da haste dir ja ein Mammutthema ausgesucht.
    Ich finde, die Begriffe hast du gut erklärt, mehr allerdings nicht.
    Wenn du mehr zum Thema schreibst, werde ich es gerne lesen, denn eigentlich ist es nicht nur überaus komplex, sondern auch enorm interessant.

    "Kaum zu glauben, aber Ganking ist gut für die Wirtschaft."
    - bester Satz, den wer'd ich mal zitieren

    AntwortenLöschen